SMX München 2016 – Recap

 

SMX München

Am 17. und 18. März 2016 war es wieder soweit und zum 9. Mal fand die SMX München statt. Wir waren mit einigen Kolleginnen aus der SEO und SEA Abteilung dabei und tummelten uns mit vielen anderen SEOs, SEAs und Online Marketern auf dem Münchner Messegelände.

Das Programm versprach schon im Vorfeld eine vielseitige und interessante Search Marketing Expo mit hochkarätigen Speakern wie Rand Fishkin oder John Müller von Google . Wir waren sehr gespannt auf die inhaltlich gut abgestimmten Sessions und konnten am Ende nur lobende Worte für die Organisatoren finden. Im Fokus der diesjährigen SMX standen im SEO Bereich technische Themen, alles rund um Mobile & Page Speed, „the next big thing“ Machine Learning & Rank Brain und im SEA Bereich vielfältige Themen rund um die richtige Account-Struktur, den Umgang mit großen internationalen Accounts sowie Wissenswertes zu dynamischen Anzeigen und zum TV-Tracking.

Unsere Top Themen und Highlights

Die SMX München hat uns am Donnerstag im ICM mit reichhaltigem Frühstück begrüßt, bevor es direkt mit dem ersten Programmhighlight losging. Rand Fishkin sprach in seiner Keynote über Machine Learning und User Engagement. Mit einem beschwingten „Howdy!“ startete der Wizard of Moz in seinen Vortrag, in welchem er erklärte, dass Google mittlerweile kaum selbst mehr weiß, wie sich der Google Algorithmus genau zusammensetzt. Durch das Machine Learning ist mit dem Rank Brain Update der Algorithmus immer individueller und personalisierter geworden und entwickelt sich selbst ständig weiter. Je nach Suchanfrage können sich die Rankingfaktoren und ihre Gewichtung unterscheiden, je nachdem, wie sich der User bei den verschiedenen Themen verhält. User Engagement ist damit zur neuen „universal Metric“ geworden und steht stärker denn je im Fokus. Es geht also vor allem darum eine ideale User Experience zu schaffen und gegen das Klicken des „Zurück-Button“ zu kämpfen. Rand Fishkin begeisterte uns nicht nur durch seinen tollen Schnurrbart, sondern auch als sympathischer und überzeugender Speaker.

 

from Rand Fishkin

 

Sehr spannend und unterhaltsam war auch das Diskussions-Panel „Webmasters on the Roof“ mit den SEO Größen Marcus Tober, Joost de Valk, Mike King, Rand Fishkin und Marcus Tandler. Zu Beginn wurde es kurz melancholisch, als die Herren feststellten, dass viele von Ihnen schon von Anfang an dabei sind auf der SMX München und damals Themen wie „wo gibt’s es die günstigsten Links zu kaufen“ noch die Vorträge dominierten. Hach, das waren noch Zeiten. Die Diskussion über Rank Brain, ein Click-Experiment mit den Zuhörern und die Wette, wie stark Facebook Search in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnt, katapultierten uns aber direkt wieder ins Hier und Jetzt und machten die aktuellen Trends und Entwicklungen deutlich.

Search Round Table SMX

Weiterhin war es interessant zu erfahren, wie große internationale Unternehmen mit ihren Accounts mit stetig neuen Produkteinführungen umgehen und sich das organisatorische Handling von Millionen von Keywords erleichtern. Hierzu waren Christi Olsen und Brad Geddes als Speaker vor Ort und haben mit uns ihre best practices geteilt. Einige spannende Beispiele im Umgang mit TV-Werbung hatte zudem Andreas Hörr mitgebracht, welcher sich als Consultant auf das Digital Marketing fokussiert hat. Seiner Meinung nach sollte man nicht nur die digitale Performance auf Grundlage seiner eigenen T V Spots tracken, sondern auch vermehrt die Möglichkeiten nutzen seine Anzeigen auf die Spots von Wettbewerbern auszusteuern, um somit seine eigene Performance zu steigern. Alles in allem waren dies spannende Ansätze, die bisher noch wenig im SEA genutzt werden.

Einen sehr amüsanten Vortrag gab es im Bereich Analytics, bei dem der Speaker André Morys gekonnt die Zuhörer zu dem Thema Personalisierung 2.0 gefesselt hat. Mit zahlreichen witzigen Praxisbeispielen rund um Autoverkäufer, Technologieunternehmen bis hin zu „östrogenen Weicheiern“ hat er stets das Interesse hoch gehalten und vor Augen geführt, was dynamische Landingpages mit sich bringen müssen und worauf Marketer besonders achten müssen, damit sie die Motivation ihrer potentiellen Kunden erhöhen können.

 

SMX 2016 – Unser Fazit

Wir konnten in den 2 Tagen sehr viel Detailwissen mitnehmen: Angefangen von der hreflang Implementierung in Sitemaps, über die Wichtigkeit von Logfile Analysen bis hin zu Tipps und Tricks rund um das Thema Erstellen einer optimalen Accountstruktur und Management von Large Scale Accounts. Insgesamt waren sich alle Speaker und Teilnehmer der SMX München 2016 einig, dass der Fokus zukünftig wieder verstärkt auf die tiefgehenden technischen Raffinessen der Suchmaschinenoptimierung und bisher eher ungenutzte Formate wie Dynamic & Customized Ads sowie Google Shopping gelegt werden sollte, wobei dennoch stets der User im Mittelpunkt aller Optimierungsmaßnahmen stehen sollte.

 

Zusammenfassung unserer Top SEO Themen der SMX München 2016:

  • Rank Brain & Machine Learning: Optimierung User Experience
  • Effiziente Crawlingstruktur und Indexierungssteuerung: Klasse statt Masse
  • Content-Republishing: Wie lässt sich aus dem bestehenden Content das meiste herausholen
  • Hreflang Auszeichnung: Der Schlüssel zu erfolgreichem International SEO
  • SEO Technik Renaissance: SEO ist technischer denn je

 

Zusammenfassung unserer Top SEA Themen der SMX München 2016:

  • Large Scale PPC Management & Automation: Tipps & Tricks von Experten
  • Dynamic & Customized Ads: Adwords ohne Keywords richtig nutzen
  • TV-Tracking: Wie man von den TV-Ausgaben seiner Wettbewerber profitieren kann

 

Wir hatten eine Menge Spaß, haben neue und alte Bekanntschaften getroffen und wurden in den 2 Tagen bestens verköstigt. Die Reise nach München zur SMX 2016 hat sich auf jeden Fall gelohnt und wir sind mit super Input und vielen neuen Ideen in die neue Arbeitswoche gestartet.

Teile
Kommentare (0)
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte fülle die mit * gekennzeichneten Felder aus.