SEO Day 2016 – Köln lässt grüßen!

In diesem Jahr fand der SEO Day nicht wie gewohnt im RheinEnergieSTADION statt, sondern im Rahmen der Orgatec in der Kölnmesse. Aus Kölner Fußball-Sicht war dieser Umzug in eine andere Location auch zwingend erforderlich, denn der „Effzeeh“ spielte noch am Vortag daheim erfolgreich gegen Hoffenheim im DFB-Pokal.

shop-seo

Am Konferenztag liefen ab 9 Uhr in drei Panels parallel stattfindende Vorträge zu drei Themenfeldern. Die Vorträge haben sich auf die Themen „Shop SEO“, „SEO Klassiker“ und dem „SEOCode-Day“ verteilt. Die über 800 Teilnehmer konnten sich in diesen Tracks unterschiedlichsten SEO Themen widmen – von technischem SEO bis Content Marketing, über Offsite Maßnahmen bis hin zu Themen wie Amazon SEO.

Interessant empfanden wir den Spagat, den SEO derzeit durchlebt. Auf der einen Seite gibt es die technischen Themen aus der SEO Welt, wie Crawl Budget Optimierung, Site Speed, Log File Analysen. Auf der anderen Seite sind es Themen wie „Videos als Gamechanger“, die weit weg sind vom „klassischen SEO“, auch wenn sie schon seit Jahren im Themenfokus der Branche stehen. Dazwischen mischten sich grundlegende Vorträge, wie beispielsweise von Marcus Tober, der anhand Searchmetrics-eigener Zahlen veranschaulichte, „warum userorientierte Inhalte das Ende statischer Ranking-Faktoren sind. Oder auch Gero Wenderholms Vortrag, der sagte „AI [artificial intelligence] versteht besser was ihr wollt als ihr selbst“ – und die Hypothese in den Raum warf, dass SEO bald nicht mehr das Ziel verfolgt, auf Seite 1 zu ranken, sondern nur noch auf Platz 1. Er vermutet zum Beispiel, dass Tools wie Googles Allo zukünftig keine 10 Ergebnisse ausliefern werden, sondern nur noch ein einziges.

Ein weiterer Trend ist die Verlagerung vom klassischen Shop SEO auf die große Produktsuchmaschine Amazon. Konkrete Produktsuchen werden immer mehr direkt auf Amazon durchgeführt und damit löst der Marktplatz Google immer mehr als Schnittstelle zu E-Commerce Plattformen ab. Dies ruft u.a. auch die bekannten Tool-Anbieter auf den Plan, wie beispielsweise Xovi mit der Beta-Version einer Amazon SEO Suite , zu welcher Xovi-Geschäftsführer Maik Benske auch einen Vortrag hielt.

20161027_113400

Erwähnenswert ist auch der Vortrag von Jens Fauldrath. In seinem Vortrag „OnPage-SEO – Maßnahmen und Erfolgsbetrachtungen“ hat er über die Bedeutung von SEO in Unternehmen gesprochen – wie wichtig es ist, Hypothesen aufzustellen und diese zu testen; sowie die Berechnung eines Page Efficiency Index. Anhand dieses Index kann veranschaulicht werden, dass eine Indexbereinigung durchaus positive Effekte auf die Sichtbarkeit der kompletten Domain haben kann.

Unser persönliches Fazit: SEO wird weiterhin immer facettenreicher und kann (schon seit Jahren) nicht mehr isoliert betrachtet werden – SEO ist und wird immer mehr zur Querschnittsdisziplin und das sollte eine moderne SEO Strategie auch berücksichtigen. Neben der Pflicht eine Seite hinsichtlich der klassischen SEO Themen zu optimieren, bedarf die Kür heutzutage einer verzahnten Suchmaschinenmarketing Strategie. Die verschiedenen Vorträge auf dem SEODay haben wie immer interessante Ideen und Denkansätze geliefert, die man in der täglichen Arbeit verwenden kann und sollte. Wir sagen Danke, freuen uns schon auf den SEODay 2017 und werden natürlich wieder dabei sein!

Hier noch weitere Recaps:

https://www.netzeffekt.de/seo-day-expertday-recap/

https://www.takevalue.de/blog/seo-day-2016-recap/

https://www.pa.ag/de/recap-seoday-2016-in-koln/

https://www.sblum.de/seoday

Teile
Kommentare (0)
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte fülle die mit * gekennzeichneten Felder aus.