Recap Online Marketing Rockstars Conference 2015

OMR 15 - locationAm 26. Februar startete die Online Marketing Rockstars Conference 2015 erstmals mit der Rockstars Expo im Stadion Millerntor. Zahlreiche Unternehmen aus der Affiliate Branche wie Zanox, Ve Interactive oder Ingenious Technologies waren mit eigenen Ständen vor Ort. Parallel zur Expo fanden die Masterclasses statt. Aufgrund der starken Nachfrage waren diese bereits vor Start der Expo ausgebucht und wurden teilweise nochmal zu einem zweiten Termin nach dem Prinzip „first come, first served“ angeboten.

OMR 15 - tag 1 messeAbgerundet wurde der gelungene erste Tag mit einer entspannten Networking Party im Ballsaal des Millerntor-Stadions mit guten Gesprächen und interessanten neuen Kontakten. Der Focus für uns lag aber auf dem zweiten Tag, welchen wir nun ausführlich schildern werden.

Pünktlich um 8.45 Uhr startete am zweiten Tag die mit Spannung erwartete Online Marketing Rockstars Conference im Stage Theater. Nach einleitenden Worten des gerade wiedergewählten Hamburger Oberbürgermeisters Olaf Scholz ging es mit dem Vortrag „Being a content marketing animal“ von Gary Vaynerchuck, einem der führenden Content Marketing Strategen, gleich in die Vollen, welcher die Messlatte sofort extrem hoch gelegt hat.

Im Anschluss präsentierte Professor Thales Teixeira von der Harvard Business School. In seinem Vortrag „A scientific approach to viral Marketing” wie Advertiser mit wissenschaftlichen Erkenntnissen ihre Erfolgsaussichten steigern können. Eine der spannenden Erkenntnisse war, dass „pure humor“ viral ads häufiger geshared werden, als „shocking“ viral ads.

OMR 15 - MoviepilotIn folgenden Vortrag „Digital Marketing is changing the Hollywood ecosystem” von Tobias Bauckhage, einem der Gründer und Geschäftsführer von Moviepilot, wurde der rasante Aufstieg des Filmportals Moviepilot zu einem der führenden Themenportale und größten Facebook Publishern in den USA veranschaulicht. Innerhalb von nur 28 Monaten wurde Moviepilot zur größten Entertainmentseite der USA mit mehr als 32 Millionen unique usern pro Monat. Mittlerweile betreibt das Unternehmen 17 Seiten bei Facebook, welche nach Genres vertikalisiert wurden. Das Ziel ist eine massive Distribution von Inhalten, nachdem ein Radikaler Wechsel vom reinen Publishing-Modell hin zu einem offenen user generated Content Modell vollzogen wurde.

Nach einem, wie sich im Nachhinein herausstellte, fingierten Stromausfall kam der Hausmeister auf die Bühne und entpuppte sich als, “Das Bo“, welcher sogleich seinen bekanntesten Hit „Türlich, türlich“ performte. Dieser Act hob die Stimmung und bot eine gelungene Verschnaufpause nach den geballten Informationen der Vorredner.

OMR 15 - PinterestMit Evan Sharp, dem Gründer von Pinterest folgte ein weiteres Highlight. In einem Q&A mit Nicolaus Röttger, Chefredakteur der deutschen Ausgabe von WIRED, stellt Sharp klar, dass Pinterest kein Social Network, sondern ein Bookmarking Service ist. Auch bezog er zu der Thematik Stellung, dass keine Affiliate Links mehr auf Pinterest erlaubt sind. Offensichtlich haben diese häufig zu 404 Seiten etc. geführt, was eine Bad User Experience darstellte.

OMR 15 - LovooDer Gründer und CEO der Mobile Dating-App LOVOO Benjamin Bak brachte anschließend den Teilnehmern interessante App Marketing Strategien nahe und versprach eine Weltpremiere am Ende seines Vortrags. Die größte Herausforderung für App Betreiber ist das Onboarding, das heißt den User nach dem Download zu einem aktiven Nutzer zu konvertieren. Das Dresdner Team um Bak schaffte es bis Ende 2014 20 Millionen User für Lovoo zu gewinnen. Aktuell streben sie die 25 Millionen-Marke an und sind in mehr als 8 Ländern aktiv. Inspiriert wurden und werden sie durch mehrere Besuche im Silicon Valley. Die Weltpremiere war dann die Präsentation des neuen Layouts der App und den neuen Funktionen.

OMR 15 - InstegramDie als „„the most influential person on Instagram““ geltende Liz Eswein präsentierte im folgenden Vortrag spannende Insights aus ihrer Arbeit mit und rund um Instagram.

OMR 15 - Yieldify

Vor dem Lunch wurden mit Yieldify, Productsup und Roq.ad noch drei potentialstarke Start-Ups präsentiert.

Nach der Mittagspause startete der zweite Teil der Online Marketing Rockstars Conference mit einem Vortrag von Shaul Olmert (Sohn des ehemaligen Ministerpräsidenten von Israel Ehud Olmert) mit dem Titel „The multi million dollar question – Reach and the value of quiz-data“. Sein Unternehmen playbuzz ist No.1 Publisher auf Facebook. In der Startphase vor knapp 1,5 Jahren, gelang es mit viel manueller Arbeit innerhalb von 10 Monaten 80 Millionen aktive User zu generieren, was ziemlich beeindrucken ist.

OMR 15 - Playbuzz

2015-02-27 14.37.00Wie zu erwarten, wurde das Masters of Search Panel mit Kris Jones, Mike King, Marcus Tandler und Andre Alpar ein cooles, kurzweiliges und dennoch sehr tiefgehendes Panel. Als es um die Vorstellung der Panelteilnehmer ging, stellte sich Mike King in Eminem-Manier mit einem Rap vor, der alle von den Stühlen riss. Phrasen wie, „SEO is dead“ wurden fundiert zerstreut. Zudem wurde Advertisern geraten vor dem Relaunch ihre Content- und Social Strategie in einem professionellen SEO Audit optimieren zu lassen. Es wurde festgestellt, dass das klassische Link Bait nun Content Marketing heisst.

Peter Figge (Jung von Matt) und Nico Westermann (Facebook) stellten in verschiedenen Videos gelungene Werbekampagnen des vergangenen Jahres vor. Ein Credo des Vortrages war „right stories + right people = marketing impact“.

Im vorletzten Vortrag „Tomorrows Marketing world today“ von Teja Töpfer, ging es im ersten Teil um die Entwicklung des Social Media Marketings – insbesondere deutscher Firmen. Anfänglich überwog hier die Unsicherheit und Angst vor einem Shitstorm. In den letzten Jahren fand eine Evolution des Social Media Marketings hin zu einem aktiven und professionellen Online Marketing Kanal statt. Töpfer sieht in Zukunft einen „war for profiles not for cookies“.

OMR 15 - wackenDer sehr authentische Holger Hübner, einer der Gründer des legendären Wacken Open Air, war ein gelungener Abschluss. Aus seiner Sicht ist eine der Stärken des W O A, dass das Festival selbst der Headliner ist und nicht die Musiker. Online Marketing ist für die Projekte Fullmetal-Cruise und Fullmetal-Mountain ist Online Marketing ein wichtiger Baustein des Marketings. Für das  W O A, welches nach 10 Stunden komplett ausverkauft war, erübrigen sich so manche Maßnahmen z.B. SEA von selbst.

Am Ende gab es die obligatorischen Schlussworte der Veranstalter Philipp Westermeyer und seines Teames.

OMR 15 - deichkindAm Abend ging es dann auf die von allen heiß ersehnte Party im „Übel und Gefährlich“ mit Turn Table Rockers, Christian Müller (Metrigo) und vielen mehr. Die Stimmung war, wie es sich für so eine Party gehört, Wahnsinn.

Somit war es alles in Allem ein rundes Gesamtpaket. Gute Messe, coole Konferenz und wie immer Networking ohne Ende. Herauszustellen ist wieder einmal die sehr gute Moderation von Philipp Westermeyer, der mit Witz, Wissen und dem typischen Hamburger Charme durch den Tag führte.

Explido kommt nächstes Jahr sicher wieder 😉

 

Dino Leupold von Löwenthal,
Head of Affiliate Marketing

Claus Kreitmeier,
Teamleader Affiliate Marketing

 

Teile
Kommentare (0)
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte fülle die mit * gekennzeichneten Felder aus.