Recap affilinet Performance Summit – Ingo Kamps (cayada)

Am Donnerstag, 14.11. luden die Vertreter des Affiliate Netzwerks affilinet einmal mehr zur bereits legendären affilinet Performance Summit nach München. 150 Gäste waren der Einladung ins 5-Sterne Hotel Sofitel gefolgt. Bevor ab 13 Uhr das Tagesprogramm mit der Begrüßung durch den affilinet Geschäftsführer Ulrich Bartholomäus und seiner Co-Moderatorin Tanja Baumann startete, hatten die Besucher noch reichlich Gelegenheit, sich am reichhaltigen Büffet zu stärken und bereits erste Kontakte zu anderen Teilnehmern zu knüpfen.

Nachdem sich die Besucher im Konferenzraum eingefunden und durch die Moderatoren begrüßt worden waren, begann der offizielle Teil der Veranstaltung. Den Auftakt bildete dabei ein Vortrag von Mischa Rürup, Geschäftsführer von intelliAd Media und Maik Pressler von affilinet, die sich in ihrem Vortrag „Die nackten Daten, was wirklich zwischen View und Sale passiert“ dem Thema Customer Journey annahmen und den Zuschauern interessante Insights zum Thema boten.

affilinet-performance-summit-2013-horst-seehofer

Abgelöst wurden die beiden dann von niemand geringerem als dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, verkörpert durch den Kabarettisten Wolfgang Krebs, der das Publikum durch gekonnte Pointen ein ums andere Mal in kollektive Lachanfälle versetzte und nicht mit Seitenhieben gegen seine Kollegen aus der Politik sparte. Aus Bundeskanzlerin Merkel wurde beispielsweise das Festspielluder aus Bayreuth.
Als Wolfgang Krebs anschließend in passender Verkleidung Seehofers Vor-Vorgänger Edmund Stoiber parodierte, gab es bei den Gästen endgültig kein Halten mehr, zumal der ehemalige Ministerpräsident sehr gekonnt Begriffe aus der Welt des Online-Marketings in seine Monologe einflocht und auch der Transrapid sein Comeback feierte. Einfach herrlich…

Nach der Comedy-Einlage ging es wieder ums Geschäft. Ulrich Bartholomäus stellte das neue affilinet-Produkt „Performance Display“ vor und verband damit die Hoffnung, das passende Modell für eine erfolgreiche Zukunft in den Händen zu halten.

In der folgenden Kaffeepause stand wieder das Networking im Mittelpunkt, bevor Professor Barros von der Universität Porto in einem weiteren Vortrag zwei interessante Startups vorstellte, an denen er beteiligt ist. Bei Streambolico.com handelt es sich um einen Service, bei dem die Anzahl der möglichen Streaming-Aufrufe über einen einzigen WiFi-Hotspot deutlich erhöht wird. Dies ist vor allem für Orte interessant, die von vielen Personen gleichzeitig frequentiert werden und normalerweise mit Bandbreitenproblemen zu kämpfen haben (z. B. Fußballstadien). Mit dem zweiten Startup Veniam werden hingegen Autos oder Busse zu WiFi-Hotspots, um die WLAN-Abdeckung innerhalb von Städten deutlich zu verbessern. Hierzu gibt es bereits ein großes Pilotprojekt in der portugiesischen Metropole.

affilinet-performance-summit-2013



Der vorletzte Vortrag drehte sich um Chancen und Herausforderungen für die Online-Werbung im Allgemeinen. Es wurde nicht nur der aktuelle Status anschaulich dargestellt, sondern es wurden auch die möglichen Probleme in puncto Datenschutz usw. in der Zukunft beleuchtet.

Zum Abschluss forderte die Buchautorin und Coaching-Agenturinhaberin Adriana Olivotti die Besucher auf, sich von bestehenden Scheuklappen zu trennen und stellte ihnen verschiedene Typen von Menschen vor. Nur durch Erkennen der Verschiedenheit vom Menschen kann zielorientiertes und motivierendes Führen erfolgen, lautete dabei ihre zentrale These.

Nachdem der offizielle Teil des Tages damit beendet war, fanden sich die Besucher für ein leckeres Vier-Gänge Menü im Künstlerhaus ein, um die sehr gelungene Veranstaltung bei einem guten Glas Wein und anregenden Gesprächen ausklingen zu lassen.

Herzlichen Dank an Blog-Gastautor: Ingo Kamps (cayada)

Teile
Kommentare (0)
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte fülle die mit * gekennzeichneten Felder aus.