Neues Google Design und die Auswirkungen auf SEO und SEM

Bereits letzte Woche hat Google den Rollout des neuen Designs fĂŒr 37 LĂ€nder angekĂŒndigt. Das neue Erscheinungsbild der Google Ergebnis-Seite haben wir hier im Blog schon vorgestellt (Artikel zum neuen Google Design).

Manche SEOs haben das neue Design schnell bemerkt und wie hier Stefan FischerlÀnder, einer der Referenten der Affiliate TactixX 2010, wie folgt kommentiert hat:

Das neue Google Design beschĂ€ftigt unsere Branche, denn es stellt sich schnell die Frage, welche Auswirkungen das neue Erscheinungsbild auf SEO und SEM (bzw. SEA) haben wird. Das explido Conversion Optimierungs-Team untersuchte das neue „Google-Outfit“ und das Ergebnis ist etwas ĂŒberraschend!

Eyetracking vom BVDW 2008

Bevor wir aber auf die neuen Erkenntnisse eingehen, hier noch einmal die letzte Eye Tracking Studie des BVDW von 2008, die sich mit der Google SERP (Search Engine Result Page) beschÀftigt hat. Abgebildet ist die Verteilung der Klicks auf der SERP:

(Zum VergrĂ¶ĂŸern bitte klicken)

Das neue Erscheinungsbild der Google Ergebnisseite

(Zum VergrĂ¶ĂŸern bitte klicken)

Zur Methodik

Suchbegriff: “Conversion Optimierung”

Screenshots vom: 06.05.2010 (vorher) – 07.05.2010 (nachher)

Tool: Eyequant von WhiteMatter Labs

Infos zu Eyequant:

“EyeQuants Vorhersagen werden durch ein neurowissenschaftliches Computermodell menschlicher Aufmerksamkeit möglich. Das Modell fasst dabei das Blickverhalten von ĂŒber 300 Probanden auf insgesamt tausenden von grafischen Stimuli mit den neuesten Erkenntnissen neurowissenschaftlicher Aufmerksamkeitsforschung zusammen. Die aktuelle EyeQuant Technologie ist darauf spezialisiert, Webseiten, Landing Pages und Werbebanner innerhalb weniger Sekunden zuverlĂ€ssig auf ihre Aufmerksamkeitswirkung zu analysieren.”

1. explido Wahrnehmungs Analyse


Wie deutlich zu erkennen ist, hat sich die Aufmerksamkeitsverteilung nicht großartig verĂ€ndert. Einzig und allein die Google Anzeigen im rechten Bereich haben, so scheint es, ein wenig an Aufmerksamkeit verloren. Des weiteren hat sich die Verteilung der Auferksamkeit in die unteren Suchtreffer erweitert. Es scheint also, als wĂŒrden (aus Aufmerskamkeits-Sicht) die unteren Treffer hiervon profitieren.

2. explido Heatmap Analyse


Es ist deutlich zu erkennen, dass die neuen Elemente nicht wirklich als „Störer“ empfunden werden. Die Aufmerksamkeit fokusiert auf den mitteleren Bereich (Suchbox, Adwords und organische Ergebnisse).

Die Suchbox, die nun die Adwords (oben) und die ersten organischen Treffer in der vertikalen verlĂ€ngert, scheint die Aufmerskamkeit besser zu konzentrieren, regelrecht zu bĂŒndeln.

Bereits an diesem Punkt lĂ€sst sich sehr gut erkennen, was der Google Design (Conversion) Abteilung gelungen ist: nĂ€mlich eine einheitliche Ausrichtung der Suchergebnisse. Das bedeutet fĂŒr Adwords und SEO Kunden: Sich noch stĂ€rker auf die ersten Positionen konzentrieren und die CTR zu beobachten. Unser SEO Team hat zum Thema Webmastertools und CTR bereits einen Beitrag veröffentlicht.

3. explido Hotspot Analyse


In der explido Hotspot Analyse zeigt sich deutlich, dass der Fokus auf der Suchbox und den ersten Treffern (inkl. Adwords) liegt. Die neuen Filterfunktionen haben an dieser Tatsache (wie von manchen befĂŒrchtet) nichts rĂŒtteln können.

Der Grund hierfĂŒr wurde bereits im Unterpunkt „explido Heatmap“ erlĂ€utert. Das bedeutet: Die Grenze zwischen Suchanfrage und dem ersten Suchergebnis ist nun fließend.

4. explido Regions of Interest

Ja, es gibt auch einen eindeutigen Verlierer: Der „Suche“ Button!

Wobei sich hier die Frage stellt, inwiefern die User dieses wichtige Navigationselement nicht inzwischen so intensiv genutzt haben, dass die neue Positionierung (weiter rechts) nicht zwangslĂ€ufig zu Verwirrungen fĂŒhren muss. Bei einem Marktanteil von ĂŒber 90% kann davon ausgegangen werden, dass die User dieses Element inzwischen verinnerlicht haben. Aber rein auf die Aufmerksamkeit bezogen, hat der Suche-Button verloren.

Wahrnehmungswerte von 7 wichtigen Bereichen:

Den Skeptikern in Social Networks bzw. Social Media KanĂ€len, dass die neuen Filterfunktionen im linken Seitenbereich die Aufmerksamkeit von den Adwords wie auch organischen Suchtreffern “abziehen” wĂŒrden, kann nun gesagt werden:

Das Design / Conversion Team von Google hat hier ganze Arbeit geleistet.

Alle Bereiche haben an Aufmerksamkeit gewonnen.

(Ausnahme ist der Suche-Button)

Fazit

Wie sich im Detail die reelle CTR beim einzelnen Kunden verĂ€ndern wird, bleibt wie immer im Einzelfall, sowohl im SEM bzw. SEA und auch SEO zu beobachten. Bei Fragen steht Ihnen unser explido Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinenoptimierung wie auch Conversion und Analytics Team zur VerfĂŒgung.

Herzlichen GlĂŒckwunsch an das Google Team von

Dominik Johnson und Gabriel Beck

Hinterlasse eine Antwort

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar

44 Antworten auf Neues Google Design und die Auswirkungen auf SEO und SEM

Die erhöhte Aufmerksamkeit auf das Google-Logo kann ich mir sehr gut vorstellen: Der User möchte noch mal sicher gehen ob er nicht auf Bing gelandet ist ;-)

Vielen Dank fĂŒr diesen super Artikel!

Ich denke, dass der optisch wesentlich prĂ€sentere Suchschlitz unten die Seite 2-Klicks verringern wird, d. h. wer mit den Top 10 nicht zufrieden ist, wird noch hĂ€ufiger verfeinern (statt zu blĂ€ttern). Aber auch Google wird bald weiter verfeinern: Heute ist mir schon eine UNAUFGEFORDERTE “Neueste Ergebnisse”-Einblendung mit Scrollbalken im mittleren Bereich “untergekommen” – man sieht z. B. den Tweet zu diesem Post (Screenshot auf unserer Startseite).

Vor knapp einem Monat veröffentlichte Jakob Nielsen eine Studie ĂŒber die Wahrnehmung der Inhalte in AbhĂ€ngigkeit vom Abstand zum linken Bildschirmrand:
http://www.useit.com/alertbox/horizontal-attention.html
Google hat jetzt die Suchergebnisse etwas nach rechts verschoben, so dass die Daten ca. 170-180px vom linken Rand entfernt dargestellt werden. Damit wird diesen, in Übereinstimmung mit Nielsen’s Studie, mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Die Anpassung ist also gar nicht so verkehrt.

Hallo,

super Artikel. Bei den langen Tests von Google ist tatsĂ€chlich davon auszugehen, dass als Ziel einfach die Erhöhung der `gesamtenÂŽ Aufmerksamkeit angetrebt wurde. Warum nur eine Sache verbessern, wenn man auch alles besser machen kann…

GrĂŒĂŸe

Gretus

Danke fĂŒr den tollen Artikel! Hat Google sich damit womöglich nicht selbst ein kleines Ei ins Nest gelegt? Wie David schon richtig sagt: Bing! In einigen Wochen soll Bing ja den Beta-Status verlassen. Zeitgleich wird Microsoft (wie in UK und USA) auch mit TV-Werbung in DE anfangen. Entsprechend viele Nutzer werden aus Neugier die neue Suchmaschine anschauen und feststellen, dass die SERPs genauso gewohnt aussiehen wie bei Google. Bisher gab es hier ja einen Unterschied und bis zur Bing Finale haben sich die Leute lĂ€ngst an die “3-Spalten-Optik” gewöhnt. Meine These: Es könnten zum Start deutlich mehr User bei Bing hĂ€ngen bleiben, da sich die Usability jetzt sehr Ă€hnlich sind und Yahoo hat seit einigen Monaten ebenfalls die 3-Spalten-Optik (try: http://de.search.yahoo.com). Wenn bei Bing zum Start dann auch noch die Suchergebnisse stimmen, könnte es IMHO spannend werden ;-)

Ich finde, die in der Tabelle ausgewiesene erhöhte Aufmerksamkeit der Adwords rechts steht noch im Widerspruch zu den Grafiken. Sowohl die Wahrnehmungsanalyse als auch die Heatmap zeigen geringere IntensitĂ€ten an. Ich frage mich auch, ob es im Sinne des Erfinders ist, dass der Suchbutton – also die Hauptfunktion von Google – an Bedeutung verliert.

Sehr ausfĂŒhrliche Analyse. Danke dafĂŒr

Speziell die Heatmap verwundert mich. Das kann ja nicht das ziel sein, dass die Ads auf der rechten Seite weniger beachtet werden.

sehr interessant, obwohl ich persönlich diese Art nicht mag, es werden einfach wieder zu viele Informationen auf wenig Platz gebracht, sicher soll es das Ziel sein, ich finds nicht so schön aber werd damit leben mĂŒssen.

[...] Neues Google Design und die Auswirkungen auf SEO und SEM var szu=encodeURIComponent(location.href); var [...]

Interessante Überlegungen und Darstellungen.

Ich möchte mal den Gedanken des “Überraschungseffekte” einbringen. Die von Google vorgenommenen VerĂ€nderungen werden den ein oder anderen Nutzer der Suche zunĂ€chst “ĂŒberrascht” haben. Sein vertrautes “Google” hat sich verĂ€ndert. Folglich wird er sich neu orientieren mĂŒssen, seine gewohnten und gelernen Blickpfade / Scannpath sind nun nicht mehr im vollen Umfang anwendbar.

Aus meiner Sicht beachten die hier gezeigten Daten diesen Überraschungseffekt nicht ausreichend, da es sich ja, wenn ich es richtig versteh, nicht um gemessene sondern prognostizierte Daten handelt.

Interessant wÀre es also, mal wirkliches Eyetracking zu machen, mit Nutzern die zum ersten Mal das neue Design wahrnehmen, und diese Nutzer dann im Verlauf von mehrere Tagen weitere zu beobachten und deren Blickdaten beim wiederholten Kontakt mit Google zu messen. Das wÀre super interessant und sollte aufzeigen, was sich tatsÀchlich und auf Dauer beim Blickverlauf auf den Googleseiten Àndert.

WĂ€re der BVDW nicht eine geeignete Institution eine solche Eyetracking Studie durchfĂŒhren zu lassen?

Guten Morgen Thorsten und vielen Dank fĂŒr Dein Feedback (wie auch an alle anderen auch).

Dein Hinweis auf den Überraschungs-Effekt möchte ich bestĂ€tigen, da ich beim Betrachten der neuen Suchergebnis-Seite genau dies auch empfunden habe.

Eine Eyetracking-Studie hierzu wĂ€re auf jeden Fall interessant, wobei man hier tatsĂ€chlich User finden mĂŒsste, die das neue Design (inkl. der neuen FunktionalitĂ€ten) noch nicht gesehen haben. Sonst wĂ€re der Überraschungseffekt hinfĂ€llig.

Vielleicht seid Ihr ja schnell genug ;-)

Viele GrĂŒĂŸe aus Augsburg
Gabriel

Den Überraschungs-Effekt kann ich aus eigener Erfahrung nur bestĂ€tigen – meine erste Reaktion war: “Wieso sieht Google denn plötzlich so sch*** aus??”

Es wĂŒrde mich nicht ĂŒberraschen, wenn Google durch das – meiner Ansicht nach – miese Re-Design etliche Nutzer verliert. Ich persönlich fĂŒhle mich neuerdings ganz subjektiv nicht mehr wohl bei Google.

Aber vielleicht bin ich ja nur ein Einzelfall…

@David….der war super…Die erhöhte Aufmerksamkeit auf das Google-Logo kann ich mir sehr gut vorstellen: Der User möchte noch mal sicher gehen ob er nicht auf Bing gelandet ist ;-)

Gute Auswertung. Mich wĂŒrde jetzt noch der impact des neuen Layouts bei Universal Search interessieren. Diese hat ja bekanntlich im klassicshen Google-Layout das Aufmerksamkeits- und Klickverhalten verĂ€ndert.

[...] auf das Userverhalten und somit auch auf die Klickraten nimmt. Via seo.at bin ich soeben auf einen Beitrag von explido gestoßen, die doch tatsĂ€chlich eine Eye-Tracking Untersuchung haben durchfĂŒhren lassen. Es wurde [...]

[...] das Verhalten mit der neuen Google Seite gibt es auch schon eine Untersuchung: Explido hat das Blickverhalten hier schon mal analysiert (allerdings mit einem besonderen [...]

[...] Tweets Former eBay Execs Are Behind New Social-Shopping Yardsellr Site 2 Tweets Neues Google Design und die Auswirkungen auf SEO und SEM | explido WebMarketing 2 Tweets TappGala: The Best in Mobile Interface Design TappGala, showcasing the [...]

Ich muss mich bei dem Autor bedanken. Besser kann man das nicht analysieren. Grandios geschrieben!

Die Darstellung hÀngt ja auch von den Bildschirmeinstellungen ab mit meinen Einstellungen 800*600 beispielsweise ist der Unterschied schon extrem. Der Hauptbereich ist nur unwesentlich breiter als der Anzeigenbereich. Dadurch erhöht sich die Höhe der einzelnen Suchergebnisse, so dass ich nur die ersten beiden sehe und dann scrollen muss, das war vorher anders. So das sich die Aufmerksamkeit hier viel extrmer verlagert. Mit welchen Bildschirmeinstellungen wurde denn die HeatMap aufgezeichnet?

Sehr schön zusammengefasst.

Ich gehe im Übrigen schwer davon aus, dass es von den Google Designern billigend in Kauf genommen wurde, den “Suche”-Button mit weniger Aufmerksamkeit auszustatten. Im Normalfall wird ein User eher die Eingabe mit der “Enter”-Taste bestĂ€tigen, als die Maus zunĂ€chst wieder zu greifen und mit Linksklick auf den “Suche”-Button die Suche einzuleiten. Mit “Enter” ist das Suchergebnis schon eher auf dem Bildschirm zu sehen als der Klick mit der Maus erfolgt ist.

[...] Google Design Ein interessanter Artikel auf relaunch.explido-madonna.de.de geht der Frage nach, wie sich das veränderte Google-Design auf SEO und SEM [...]

Das hÀtt ich jetzt aber nicht gedacht das das neue Aussehen besser abschneidet, mir persönlich gefÀllt es nicht so. Aber super Artikel, werde mir auf jedenfall den spÀter nochmal anschauen denn aus SEO Sicht hat sich wohl doch einiges geÀndert.

[...] entsprechende Eye-Tracking Analyse der neuen Suche fÀllt positiv [...]

Hallo Frau Seefeld,

vielen Dank fĂŒr Ihr Feedback und Ihre Frage bezĂŒglich der Auflösung:

Die Analyse wurde mit 1.260×1.024 Bildpunkten aufgezeichnet. Laut Webhits.de verwenden die Auflösung 800×600 lediglich noch ca. 2,6% der User. Die gĂ€ngigste Auflösung ist im Moment noch 1.024×768.

Der Unterschied zwischen einer Breite von 1.024 und 1.280 macht bei der Google Ergebnis-Seite allerdings keinen großen Unterschied mehr – lediglich die Beschreibungen der organischen Treffer werden etwas zusammengestaucht.

Uns ist durchaus bewußt, dass die Wirkung der Seite von der Auflösung abhĂ€ngt, aber bei der Wahl muss man sich irgendwann entscheiden ;-)

Ich hoffe, ich konnte Ihre Frage klÀren?

Viele GrĂŒĂŸe
Gabriel Beck

Wir haben auch bewußt diese Höhe verwendet, da inzwischen ein Großteil der User einer Höhe von mindestents 800 pixeln verwendet.

[...] eigenen, neuen Markt, ein anderes Wort fĂŒr Disco, Twitter einfach und richtig aufrĂ€umen, das neue Google-Design und dessen Auswirkungen, Google, die Daten und die Statements, richtig fĂŒr Google Android programmieren, Mitbewohner sind [...]

[...] Google Design funktioniert offensichtlich besser, gefällt aber dennoch vielen Nutzern nicht: Meinungen zum neuen Google Layout – Uns Drei [...]

ein sehr guter Artikel, vielen dank dafĂŒr.

[...] Ihnen diese Analyse gefallen hat, dann könnte Sie auch unsere Untersuchung zum Thema “Neues Google Design und die Auswirkungen auf SEO und SEM” gefallen. Viel Spaß bei der Lektüre! Der Autor Alle Artikel [...]

Ich muss mich bei dem Autor bedanken. Besser kann man das nicht analysieren. Grandios geschrieben!

[...] Tests positiv verlaufen zu sein. Und zumindest die ersten Test von Explido zeigen, dass sich die Aufmerksamkeit der Nutzer auf die einzelnen Elemente in Summe erhöht. Wobei ich mich schon Frage, ob es wirklich gut ist, dass die Nutzer mehr von der Seite [...]

[...] Neues Google Design und die Auswirkungen auf SEO und SEM Autoren: Dominik Johnson & Gabriel Beck Quelle: explido Blog [...]

[...] echter 10er – durch gekonnten Einsatz hinter den Spitzen ist er der ideale Vorlagengeber. Die Analyse des Blickverlaufs des Gegners ist hier natürlich besonders wichtig für sein effektivstes Mittel, den [...]

[...] Wie sich ĂŒbrigens das neue Google Design auf die Bereiche SEO & SEM auswirkt, kann man bei explido WebMarketing [...]

[...] Auswirkungen des neuen Google-Designs auf SEO [...]

[...] study by Explido Webmarketing, clearly shows the affect of the new Google layout, and from the above heatmap(before and after) [...]

[...] neu eingefĂŒhrte Design kann als Vorbereitung fĂŒr Google Instant verstanden werden. Wie schon von Explido aufgezeigt, konzentrierte sich der Fokus der Aufmerksamkeit nun zunehmend auf den Kopfbereich, und damit auch [...]

Das die Mehrzahl der Besucher ĂŒber die enter Taste sucht wĂŒrde ich noch nicht mal so schnell bestĂ€tigen. Insbesondere Ältere machen sich immer wieder mit dem Mauszeiger auf die Suche nach dem “Suche Button”.

[...] Aufmerksamkeit auf sich. Treffer auf der zweiten und weiteren Trefferseiten fallen drastisch ab (Quelle 1, Quelle 2, Quelle 3). Schon die gegebene Verengung auf wenige Suchtreffer ist als kritisch zu [...]

All weblog owners must be see this very excellent post, applaus your own for a putting up.

Numerous thanks, this page is quite helpful bear in mind. Maintain up the great perform! You could possibly have +1 a great deal a lot more viewer of one’s excellent web site:)

Thanks a lot once more! Rather very good report. I merely discovered your web site and also wished to say that We’ve genuinely enjoyed reading your web site content material.

Facebook
Twitter
Google Plus
YouTube
© 2013 explido GmbH & Co. KG